topad


Akteure & Konzepte

Auszeichnungen

Bundesverdienstkreuz für Berthold Dücker

Die Point Alpha Stiftung begrüßt die Entscheidung des Bundespräsidenten, ihren stellvertretenden Stiftungsratsvorsitzenden und Begründer Berthold Dücker mit dem Bundesverdienstkreuzes erster Klasse auszuzeichnen. „Das ist die verdiente Ehrung für sein aufopferungsvolles Engagement zur Bewahrung der Erinnerung an die SED-Diktatur und den Kalten Krieg", sagt der Vorsitzende des Stiftungsrats, Fuldas ehemaliger Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Hamberger. Dücker sei einer der seltenen Menschen, die selbstlos ihr ganzes Leben in den Dienst einer Aufgabe stellten. „Gerade weil Berthold Dücker nie auch nur ein Wort des Dankes erwartet hat, weil er nie auch nur auf die Idee gekommen wäre, für seinen unermüdlichen Einsatz eine Gegenleistung zu bekommen, ist die Auszeichnung durch den Bundespräsidenten für uns eine große Freude und Genugtuung."

Berthold Dücker hatte sich seit Mitte der neunziger Jahre für den Erhalt des ehemaligen US-Beobachtungspostens Alpha an der früheren innerdeutschen Grenze eingesetzt und schließlich als Vorsitzender des Trägervereins den Ausbau zu einer Gedenkstätte des Kalten Krieges mit einem Museum zur Erinnerung an die Unmenschlichkeit des DDR-Grenzregimes erreicht. Seinem Engagement ist es maßgeblich zu verdanken, dass zum 1. Januar 2008 die Point Alpha Stiftung gegründet werden konnte, mit der die beiden Länder Hessen und Thüringen, der Landkreis Fulda und der Wartburgkreis, die Gemeinde Rasdorf und die Stadt Geisa gemeinsam mit den Gründervereinen für die Gedenkstätte eine nachhaltige und unabhängige Finanzierung gesichert haben.

„Mit Berthold Dücker wird ein Vorbild geehrt”, meint Stiftungsdirektorin Uta Thofern. „Er hat in seinem Leben viele mutige und viele aufopferungsvolle Entscheidungen getroffen, immer im Wissen um den Wert der Freiheit und in ihrem Dienst.” Dücker hatte es in jungen Jahren gewagt aus der DDR zu fliehen um sein Leben im Westen als Journalist dem Einsatz für die Demokratie zu widmen. Nach der Friedlichen Revolution kehrte er umgehend zurück und engagierte sich bis zu seiner Pensionierung vor wenigen Tagen als Chefredakteur der „Südthüringer Zeitung” für den Aufbau einer freien Presse.

Das Bundesverdienstkreuz wird am 16. November in Berlin verliehen. Die Point Alpha Stiftung und die Stadt Geisa veranstalten aus diesem Anlass am 20. November einen Empfang für Berthold Dücker, bei dem Thüringens ehemaliger Ministerpräsident Bernhard Vogel die Festrede halten wird. (13/09/11; Quelle: Point Alpha Stiftung)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Auszeichnungen"


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden