topad


Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

AOK wird Mitglied im Stifterrat der Stiftung Lesen

Als besonders interessant für eine Krankenkasse charakterisierte Jürgen Graalmann, Vorsitzender des AOK-Bundesverbands, die von der Stiftung Lesen in Zukunft geplanten Aktivitäten unter dem Motto "Lesen und Bewegung".

Bild: AOK-Bundesverband

Die Verbindung von Lesen und Bewegung erscheint auf den ersten Blick ungewöhnlich. Studien zeigen jedoch, dass diese Kombination viele positive Effekte für die körperliche und seelische Gesundheit von Kindern bis hin zur Steigerung der Lesemotivation hat.

“Mehr Bewegung im Alltag ist einer der Schlüssel, Kinder vor Dickleibigkeit und den damit verbundenen Gesundheitsgefahren zu bewahren. Es ist gut zu wissen, dass wir für diese Aufgabe in Zukunft die Stiftung Lesen als gut vernetzten und kreativen Partner an unserer Seite zu haben”, so Graalmann zum Start der Zusammenarbeit.

Am diesjährigen Bundesweiten Vorlesetag (15. November 2013) beteiligen sich alle elf AOKs in ganz Deutschland mit unterschiedlichen Lese-Aktionen in Kindertagesstätten und Schulen. Die beiden geschäftsführenden Vorstände des AOK-Bundesverbands, Jürgen Graalmann und Uwe Deh, werden auch wieder als Lese-Botschafter für Berliner Vorschulkinder und Schüler vorlesen (Bild).

Bereits seit dem Frühjahr nimmt die AOK an dem Projekt “Mein Papa liest vor!” der Stiftung Lesen teil: Jeden Freitag gibt es eine neue Geschichte im Intranet der Gesundheitskasse, die Väter und natürlich auch Mütter ihren Kindern zu Hause vorlesen können.

(12.11.2013 | Quelle: AOK-Bundesverband)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"