Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

Berliner Lotto-Stiftung schüttet fast 19 Millionen aus

Die Mittel verteilen sich auf 35 Einrichtungen im Land Berlin, darunter das Schloss Biesdorf, das wieder erlebbar werden soll, sowie das Kulturprojekt "Frühling in Berlin – 1945/2015".

Die Lotto-Stiftung hat eine grundsätzliche Zusage von bis zu 3,5 Mio. € für die weitere Sanierung des Ober- und Dachgeschosses sowie des Keller- und Erdgeschosses gegeben. Damit entsteht in der 1867/68 im Stil der Schinkelschule errichteten spätklassizistischen Turmvilla mehr Platz für Ausstellungen.

Vor allem soll die großzügige Struktur des Gebäudes wieder hervorgehoben werden, insbesondere durch die Wiederherstellung der Zimmerfluchten, das Erlebbarmachen der saalartigen Räume sowie die Stärkung des Oktogons als Zentralraum des Hauses. Das erlaubt einen nahezu vollständig galerieartigen Rundgang durch beide Geschossebenen und damit eine ganzheitliche Nutzung als Kunstgalerie.

Frühling in Berlin – 1945/2015 heißt das gemeinschaftlich von der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas, dem Deutsch-Russischen Museum Berlin-Karlshorst, dem Berliner Unterwelten e.V. und der Kulturprojekte Berlin GmbH konzipierte Projekt, das die Dachkommunikation und Koordination einer Gesamt-Berliner Veranstaltungsreihe zum Thema Kriegsende übernimmt.

Eine Open-Air-Ausstellung wird im Frühjahr 2015 an das Ende des Zweiten Weltkriegs vor 70 Jahren erinnern. Großformatige Fotos im Stadtraum zeigen, wie es am jeweiligen Ort 70 Jahre früher aussah. Hinzu kommen Erkundungstouren mit Schülern zu heutigen Spuren des Krieges (Trümmerberge) und die Darstellung exemplarischer Biographien von Menschen, die damals in Berlin das Kriegsende ganz unterschiedlich erlebten. Von der Lotto-Stiftung erhalten die Organisatoren einen Zuschuss von 94.500 €.

Die Deutsche Teddy-Stiftung erhält 5.700 €. Rettungsfahrzeuge, Kriseninterventionsteams und die Notfallseelsorge in Berlin erhalten Teddybären. Denn Stofftiere sind für kleine Kinder nicht nur Spielzeug, sondern auch Trostspender, denen sie sich in Notlagen anvertrauen. So kann einer Traumatisierung vorgebeugt werden. Seit Gründung der Stiftung sind deutschlandweit bereits rund 150.000 Teddybären verteilt worden.

Botticelli und Lady Gaga: Eine besondere Ausstellung öffnet im September 2015 in der Gemäldegalerie der Staatlichen Museen zu Berlin (Kulturforum). Im Fokus steht der 1445 in Florenz geborene Maler und Zeichner Sandro Botticelli und seine Entwicklung zu einer globalen und aktuellen Marke.

40 Originale Botticellis werden zusammen mit Hauptwerken der Kunstgeschichte des 19. bis 21. Jahrhunderts in einer multimedialen Architektur inszeniert – unter Einbeziehung der Aneignung seiner Werke für zeitgemäße Werbung und Marketing durch Künstler wie Andy Warhol oder David LaChapelle, durch die Modeindustrie oder auch populäre Musikinterpreten wie Lady Gaga. Der Zuschuss zur Mitfinanzierung des geplanten Ausstellungs-projekts beträgt 500.000 €.

(5.12.2014 | Quelle: Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"