topad


Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

Deutsch als Zweitsprache in der Lehrerbildung

An der Universität Siegen sollen angehende Lehrer dafür sensibilisiert werden, ihren Unterricht mit Blick auf sprachlich, kulturell und sozial immer heterogener werdende Schülergruppen zu gestalten. Das dreijährige Projekt wird vom Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache gefördert.

“Die Wertschätzung und Akzeptanz von sprachlicher, kultureller und sozialer Vielfalt bilden das Fundament für einen sprachsensiblen Unterricht, der sich eine inklusive Förderung bildungsrelevanter sprachlicher Kompetenzen zum Ziel setzt”, sagt Projektleiterin Prof. Dr. Gesa Siebert-Ott vom germanistischen Seminar der Universität Siegen. Ziel ist es, Lehramtsstudierende schon im Studium darauf vorzubereiten, im Unterricht diese Vielfalt wahrzunehmen.

Konkret geht es darum, Lernarrangements zu entwickeln, die Lehrer auf eine inklusive Förderung bildungsrelevanter sprachlicher Kompetenzen vorbereiten. Dabei sollen die Lehrkräfte auch für die besonderen sprachlichen Voraussetzungen ihrer Schüler und für die besonderen sprachlichen Anforderungen ihrer Unterrichtsfächer sensibilisiert werden.

Im Mittelpunkt der Lernarrangements stehen die fördernde Beurteilung von Schülerleistungen und die Entwicklung von Lern- und Übungsaufgaben. Eingebettet werden die Lernarrangements zum einen in Fachdidaktik-Seminare für angehende Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer und zum anderen in Seminare, die sich an Lehramtsstudierende aller Fächer im für die Lehrerausbildung in Nordrhein-Westfalen verpflichtenden Modul “Deutsch für Schüler mit Zuwanderungsgeschichte” wenden. Das Konzept soll damit in das reguläre Lehrangebot für die neuen Bachelor-/Master-Lehramtsstudiengänge integriert werden.

Das Projekt “Deutsch als Zweitsprache in der Lehrerbildung” wird durch das Mercator-Institut mit rund 128.000 € gefördert. Das Institut ist ein von der Stiftung Mercator initiiertes und gefördertes Institut der Universität zu Köln.

(16.4.2014 | Quelle: Universität Siegen)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"