topad


Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

Deutsche Bahn Stiftung unterstützt Hilfsaktion für Philippinen

Die Deutsche Bahn Stiftung fördert mit 100.000 € eine Hilfsaktion aus Deutschland für Opfer der Taifun-Katastrophe auf den Philippinen. Heute wird in Frankfurt ein Jumbo-Jet mit medizinischer Ausrüstung, Lebensmitteln, Bekleidung, Zelten und anderen dringend benötigten Gütern Richtung Cebu abheben.

Die von der Hilfsorganisation “Luftfahrt ohne Grenzen” initiierte Aktion wird außerdem getragen von der Bundesregierung, der Fraport AG, Cathay Pacific sowie weiteren Unternehmen. Die Schenker Deutschland AG, größtes Unternehmen im Geschäftsfeld Logistik der Deutschen Bahn, hat das Flugzeug gechartert, die Sendungen in ihrem Luftfrachtdrehkreuz in Frankfurt am Main zusammengeführt und zum Flughafen gebracht.

“Humanitäre Hilfe ist ein wichtiges Anliegen unserer Deutsche Bahn Stiftung und seit vielen Jahren gelebte Praxis im Unternehmen”, so Dr. Rüdiger Grube, Vorsitzender des Beirates der Deutsche Bahn Stiftung und DB-Vorstandsvorsitzender.

Die Deutsche Bahn bündelt ihr gemeinnütziges gesellschaftliches Engagement seit Anfang 2013 in der Deutsche Bahn Stiftung gGmbH. Die DB engagiert sich seit Jahren in gesellschaftlichen Projekten, weltweiten Aktionen und mit Spenden. Die Stiftung bündelt bestehende und erschließt neue Aktionsfelder. Sie ist eine eigenständige, gemeinnützige Institution, die die ideelle und materielle Förderung des Gemeinwohls verfolgt. Schwerpunkte sind Bildung und Kultur, Integration und Fürsorge, Klima- und Naturschutz sowie humanitäre Hilfe. Auch das DB Museum Nürnberg gehört zur Deutsche Bahn Stiftung.

(2.12.2013 | Quelle: Deutsche Bahn)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"