Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

DFB-Stiftung unterstützt ChildFund-Projekt in Brasilien

Mit der Initiative "Sonhos de Crianças – Kinderträume 2014" engagiert sich der DFB wie schon bei anderen großen Turnieren für benachteiligte Kinder und Jugendliche im Gastgeberland der Fußball-Weltmeisterschaft.

Die Unterstützung von 16 Selbsthilfeprojekten mit einer Fördersumme von über 500.000 € hat eine Botschaft: zusammen Kindern Zukunft schenken. 10.000 € kommen einem sozialen Zentrum von ChildFund Deutschland in Fortaleza zugute. Hier wird Kindern aus armen Familien umfassend geholfen; zusammen mit Bildung und sozialen Kompetenzen erhalten sie die Chance auf ein besseres Leben.

Der Kontakt zu ChildFund Deutschland kam über DFB-Vizepräsident Eugen Gehlenborg zustande, der dem Kinderhilfswerk seit langer Zeit treu verbunden ist. Das geförderte ChildFund Projekt in Fortaleza, einem der Spielorte der Nationalmannschaft, kennt er aus eigener Erfahrung: “Im Leben wie im Sport kommt es darauf an, die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln, Potenziale zu nutzen und am Ball zu bleiben. Als ChildFund-Pate habe ich über 30 Jahre lang dazu beigetragen, dass vier benachteiligte Kinder in Brasilien genau diese Chance bekommen. Und es freut mich sehr, dass die DFB-Kinderträume nun auch nach Fortaleza kommen – die Heimat meiner früheren Patenkinder.”

ChildFund Deutschland ist seit seiner Gründung 1978 in Brasilien aktiv. Projekte, die durch Paten und Spender ermöglicht werden, erreichen hier aktuell über 3.900 Kinder und Jugendliche. Die Einrichtung in Fortaleza half zunächst vor allem sogenannten „Müllkindern“ aus den Favelas, die für einige Euro am Tag eine gefährliche Arbeit verrichteten. Inzwischen steht sie allen benachteiligten Familien offen. ChildFund Geschäftsführerin Antje Becker: “Unser Angebot erstreckt sich über medizinische Vorsorge über Erziehungsberatung bis hin zur Drogenaufklärung. Besonders am Herzen liegt uns die Bildung der jungen Menschen – das beste Mittel, um Armut zu überwinden.”

Bereits zur WM 1986 wurde auf Initiative von Egidius Braun das Hilfswerk Mexiko-Hilfe ins Leben gerufen, das sich seitdem für die Kinder des Landes stark macht. Auch zur WM 2010 in Südafrika, zur Frauen-WM 2011 sowie zur EURO 2012 wurden in den Gastgeberländern Projekte für Kinder und Jugendliche gefördert. Seit einigen Jahren werden diese Aktivitäten unter der Marke “Kinderträume” zusammengefasst und maßgeblich von der nach ihrem heutigen Ehrenpräsidenten benannten DFB-Stiftung Egidius Braun getragen. 2001 gegründet, widmet sich diese schwerpunktmäßig sozialen Hilfsprojekten im In- und Ausland.

(16.6.2014 | Quelle: ChildFund Deutschland)

Website von ChildFund Deutschland

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"