topad


Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

Die bewegte Schulpause

Der Bochumer Arzt und Botschafter in Sachen Kindergesundheit, Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer, möchte mit einem neuen Aktivprogramm der Dietrich Grönemeyer Stiftung Grundschüler zu mehr Sport bewegen.

Deutschlands Kinder werden immer unsportlicher. Zuviel Zeit vor dem Computer und mangelnde Bewegung haben ungute Folgen. Laut aktuellen Ergebnissen eines Langzeitprojekts zur Prävention von Haltungsschäden an der Universität des Saarlandes (Kid-Check) weisen heutzutage über 50 Prozent der Kinder Haltungsschwächen auf, über ein Drittel hat motorische Defizite.

Das Programm “Die bewegte Schulpause” steht vor allem für sportliche Übungen mit Spaß, egal, ob vor dem Unterricht, zwischendurch oder in der Pause. Die Bewegungsspiele sind kinderleicht und kommen ganz ohne zusätzliche Sportgeräte aus. Die knapp 40 extra entwickelten Übungen sollen nicht nur bewegen, sondern auch für bessere Konzentrationsfähigkeit sorgen. Bereits 50 Grundschulen aus ganz Deutschland haben sich angemeldet.


Start der nationalen Initiative “Die bewegte Schulpause” von Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer (Mitte)
Foto: obs/Initiative “Die bewegte Schulpause”/Uwe Weiser

Mit der Initiative möchte die Dietrich Grönemeyer Stiftung Grundschüler täglich 20 Minuten zusätzlich in Bewegung bringen. Dabei wird das Programm als Ergänzung zum wöchentlichen Sportunterricht gesehen. Ausreichende Bewegung von Kindesbeinen an ist nicht nur wichtig für die körperliche Fitness und Geschicklichkeit von Kindern. Laut einer Studie der Deutschen Sporthochschule Köln zum Zusammenhang von körperlicher Aktivität und Konzentration bei Grundschulkindern (CHILT) hat sie auch einen positiven Effekt auf die geistige Entwicklung. Eine regelmäßige Unterbrechung des langen Sitzens von Kindern führt demnach zu besseren Lernerfolgen, erhöht die Motivation und fördert die Kreativität.

Auf der Website zum Programm finden Lehrer und Eltern neben sämtlichen Informationen rund um die Initiative auch das Bewegungsprogramm. Den Schulen werden dort zudem Unterrichtsmaterialien zum Thema Gesundheit und Bewegung zur Verfügung gestellt. Bis zum 15. Juni 2015 können sich interessierte Grundschulen anmelden. Im September 2015 starten die Grundschulen mit der praktischen Umsetzung der Initiative. Im Rahmen eines Aktionstages können sie ihr Engagement dann vorstellen. Die besten Umsetzungen des Programms werden vom Unternehmen Deichmann mit 500 € für die Schulkasse belohnt.

(26.5.2015 | Quelle: Dietrich Grönemeyer Stiftung)

Website zum Programm "Die bewegte Schulpause"

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"