topad


Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

Dieter-Schwarz-Stiftung unterstützt Hochschulausbau

Mit finanzieller Unterstützung der Dieter-Schwarz-Stiftung sind jetzt wichtige Weichen für die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) und die Hochschule Heilbronn gestellt.

Die Nachfrage nach weiterbildenden und berufsbegleitenden Masterangeboten der DHBW habe in den vergangenen Jahren stark zugenommen. “Mit der Gründung einer zentralen Mastereinrichtung der DHBW tragen wir dieser großen Nachfrage Rechnung”, sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer. Unter dem Dach des Center of Cooperative advanced studies sollen im Endausbau rund 2.500 berufsbegleitende duale Masterstudienplätze entstehen. Außerdem werden dort die internen Weiterbildungsprogramme der DHBW gebündelt und weiterentwickelt.

Durch einen Neubau auf dem Bildungscampus eröffneten sich außerdem für die Hochschule Heilbronn, die sich in den letzten fünf Jahren landesweit zu der größten Hochschule für angewandte Wissenschaften entwickelt hat, neue Zukunftsperspektiven. Die gesamte Fakultät Wirtschaftswissenschaften kann damit am Europaplatz konzentriert werden: “Am Standort Sontheim finden die technischen Fakultäten dadurch mehr Raum für Forschung und Transferprojekte”, sagte die Ministerin.

Bauer betonte den hohen Stellenwert der Zusammenarbeit des Landes mit der Dieter Schwarz Stiftung: “Ohne die umfangreiche finanzielle Unterstützung der Stiftung wäre es nicht möglich gewesen, die beschlossenen zukunftsweisenden Hochschulvorhaben auf den Weg zu bringen.” Dass die Stiftung trotzdem stets die wissenschaftliche Unabhängigkeit der Hochschulen respektiere und keinen Einfluss auf hochschulinterne Angelegenheiten nehme, verdiene höchste Anerkennung.

(20.11.2013 | Quelle: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"