topad


Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

Gates Foundation stellt 50 Mio. US-Dollar als Notfallhilfe gegen Ebola zur Verfügung

Die Stiftung wird Gelder für Einrichtungen der Vereinten Nationen sowie internationale Organisationen freigeben, die an den Hilfsmaßnahmen beteiligt sind, damit diese und nationale Regierungen dringend benötigte medizinische Ausrüstung kaufen können.

Außerdem wird die Bill & Melinda Gates Foundation mit Partnern aus dem öffentlichen und privaten Sektor zusammenarbeiten, um die Entwicklung von Therapien, Impfstoffen und Diagnostika zu beschleunigen, die eine effektive Behandlung von Patienten und einen wirksamen Schutz vor der weiteren Übertragung der Krankheit bieten können.

“Wir arbeiten intensiv mit unseren Partnern zusammen, um die effektivsten Vorgehensweisen zu ermitteln, die jetzt Leben retten und die Übertragung dieser tödlichen Krankheit stoppen können”, sagte Sue Desmond-Hellmann, Vorstandsvorsitzende der Gates Foundation. “Zudem wollen wir die Entwicklung von Therapien, Impfstoffen und Diagnostika beschleunigen, die diese Epidemie beenden und zukünftige Ausbrüche verhindern können.”

Bis jetzt hat die Gates Foundation mehr als 10 Mio. US-Dollar zur Bekämpfung des Ebola-Ausbruchs bereitgestellt, um in Liberia, Sierra Leone und Guinea die Anstrengungen zum Kauf von wichtiger medizinischer Ausrüstung, zur Koordination von Hilfsaktivitäten und zur Bereitstellung von lebensrettenden Gesundheitsinformationen in gefährdeten Gemeinden zu unterstützen. Weitere zwei Millionen werden sofort den Centers for Disease Control and Prevention verfügbar gemacht, um die Stärkung von Krisenmanagement, Behandlung und Gesundheitswesen zu unterstützen.

(11.9.2014 | Quelle: Bill & Melinda Gates Foundation)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"