Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

Geschichten für eine bessere Zukunft

Das Goethe-Institut und die Stiftung Futurzwei starten auf internationaler Ebene das, was Futurzwei im deutschsprachigen Raum seit ein paar Jahren erfolgreich praktiziert: Das Gemeinschaftsprojekt stellt unter dem Namen "Futureperfect" Geschichten von Menschen, Initiativen und Unternehmen vor, die schon heute und ganz praktisch an einer anderen, besseren Zukunft arbeiten.

Am 1. Juli 2015 ist das Programm mit einer Veranstaltung im Rahmen von Foreign Affairs im Haus der Berliner Festspiele gestartet. Drei US-amerikanische Surfer stellten Skateboards aus im Ozean deponierten Fischernetzen her. Ahmed Saleh richtete im Gazastreifen Dachgärten ein und gewann damit nicht nur eine Versorgungsquelle, sondern auch eine Erweiterung des eigenen Handlungsspielraums. Diese Geschichten und viele mehr präsentiert “Futureperfect” in der Hoffnung auf einen internationalen Austausch über eine bessere Zukunft. Das Projekt beginnt mit 39 Geschichten aus 17 Ländern. Jede Woche wird mindestens eine Geschichte aus einem sich laufend erweiternden Kreis von Ländern hinzukommen.

“Futureperfect” fordert dazu heraus, Denkmuster und tagtägliche Verhaltensweisen zu hinterfragen – durch den praktischen Beweis, dass alles auch ganz anders sein kann. Es baut auf eine große Zahl von Partnerinstitutionen, die jeweils vor Ort identifizieren, was als relevant und transformativ gelten kann. Die Netzwerke der Goethe-Institute im Ausland verleihen dem Projekt eine lokale wie internationale Perspektive. In Zusammenarbeit mit diesen Partnern werden die Geschichten in der jeweiligen Landessprache geschrieben, jeweils koordiniert vom lokalen Goethe-Institut. Zu den beteiligten Institutionen gehören renommierte Stiftungen und sozial-ökologisch ausgerichtete Magazine und Journalisten, aber auch Architekturinstitutionen sowie ein Museum.

Auf einer zentralen Plattform finden sich sämtliche Geschichten auf Englisch und Deutsch, auf den Länderportalen des Goethe-Instituts jeweils in den Originalsprachen. Die Geschichten und Bilder werden unter Creative-Commons-Lizenzen veröffentlicht, das Teilen und Weitererzählen ist ausdrücklich erwünscht.

(1.7.2015 | Quelle: Futurzwei. Stiftung Zukunftsfähigkeit)

Website zu "Futureperfect"

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"