Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

Museum unter Tage eröffnet

Das Museum in Bochum wurde von der Stiftung Situation Kunst mit Unterstützung u.a. durch die Evonik Stiftung, die Stiftung der Sparkasse Bochum und die RAG Stiftung in nur einjähriger Bauzeit realisiert.

Die Investitionen für das neue Museum belaufen sich auf rund 7 Mio. €. Die unterirdischen Ausstellungsräume bieten auf einer Fläche von über 1.350 qm ausreichend Platz für die Dauerausstellung “Weltsichten – Landschaft in der Kunst seit sechs Jahrhunderten” sowie für attraktive Wechselausstellungen.

Das Ausstellungskonvolut “Weltsichten” umfasst über 350 Werke der Landschaftskunst. Angefangen bei einigen exemplarischen Vorläufern aus dem 15. und 16. Jahrhundert, die den Beginn der Entwicklung von Landschaft zu einem eigenständigen Thema der europäischen Malerei markieren, reicht das Spektrum über die Jahrhunderte hinweg bis in die unmittelbare Gegenwart: vom klassischen Ölgemälde bis zur raumfüllenden Video-Sound-Installation, vom Goldenen Zeitalter der holländischen Malerei bis zu den Umweltkatastrophen der globalisierten Gegenwart.

Das jetzt eingeweihte Gebäude vervollständigt das Ensemble “Situation Kunst – für Max Imdahl” im Weitmarer Schlosspark, zu dem auch der im Kulturhauptstadtjahr 2010 eröffnete “Kubus” gehört. Situation Kunst ist Teil der Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum.

(15.11.2015 | Quelle: Ruhr-Universität Bochum)

Mehr Info zum Museum unter Tage

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"