topad


Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

Neue Tuberkulose-Kombinationstherapie erreicht klinische Prüfung

Eine Studie wird die erste Kombinationstherapie erproben, die die Behandlung von medikamentensensitiver und medikamentenresistenter Tuberkulose signifikant verkürzen und vereinfachen kann. Die Entwicklung ist von der Bill & Melinda Gates Stiftung massiv finanziell unterstützt worden.

Nun wurden zur Erprobung der Verträglichkeit und der Wirksamkeit der neuen Kombinationstherapie, die unter dem Kürzel PaMZ bekannt ist, weitere Geldmittel von der Stiftung zugesagt. Microsoft-Gründer Bill Gates forderte andere Organisationen auf, die Entwicklung neuer Behandlungsmöglichkeiten für Tuberkulose zu unterstützen. Die Krankheit gehört mit geschätzten 1,3 Millionen Opfern jährlich zu den führenden Todesursachen weltweit. Betroffen seien insbesondere Menschen, die außerdem noch mit HIV infiziert sind.

“Die Ergebnisse aus frühen Phasen der klinischen Entwicklung deuten darauf hin, dass diese neue Kombinationstherapie den notwendigen Durchbruch für Fortschritte bei der Bekämpfung dieser tödlichen und gefährlichen Krankheit bedeuten könnte,” so Gates. “PaMZ könnte die Behandlungsdauer für medikamentenresistente Tuberkulose deutlich verkürzen, von bisher zwei Jahren auf nur sechs Monate. Zudem könnte es die Behandlungskosten für medikamentenresistente Tuberkulose in Ländern mit geringem Einkommen von Tausenden von Dollar auf einen Bruchteil der bisherigen Kosten reduzieren. Was wir jetzt brauchen, sind Unterstützer und Förderer, um die Tuberkulose-Medikamente der nächsten Generation wie PaMZ, Wirklichkeit werden zu lassen.”

Einschränkungen bei der herkömmlichen Tuberkulose-Behandlung behindern die Tuberkulose-Kontrolle. Die Behandlung und Heilung eines typischen Falles medikamentenresistenter Tuberkulose dauert derzeit zwischen sechs und neun Monaten. Die Behandlung mit Medikamenten ist langwierig, komplex und teilweise mit schwerwiegenden Nebenwirkungen verbunden. Menschen, die von medikamentenresistenter Tuberkulose betroffen sind, müssen sich einer Behandlung von mindestens 18 bis zu 24 Monaten unterziehen. Die aufwendige Therapie erfordert die Einnahme von über 12.000 Tabletten und tägliche Injektionen für mindestens sechs Monate. Die lange Behandlungsdauer von multiresistenter Tuberkulose (MDR-TB), Schmerzen und Nebenwirkungen der Therapie erklären, warum nur etwas mehr als die Hälfte der Patienten eine Therapie zu Ende zu führen.

(25.4.2014 | Quelle: TB Alliance)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"