topad


Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

Robert Bosch Stiftung: Kunstvermittlung für die Kleinen

Zehn große Kultureinrichtungen aus ganz Deutschland beteiligen sich am Projekt "Kunst und Spiele" der Robert Bosch Stiftung. Über zwei Jahre hinweg entwickeln die Museen, Theater und Konzerthäuser neue Angebote für Kinder ab zwei Jahren.

Experten sind sich einig, dass die Begegnung mit Kunst und Kultur im frühen Kindesalter die kognitive, emotionale, sprachliche und soziale Entwicklung fördert. Bisher richten sich Vermittlungsangebote an Kultureinrichtungen meist an Kinder im Schulalter; Ideen für kleinere Kinder sind eher selten. “Wir wollen Einrichtungen dabei unterstützen, schon die ganz Kleinen in die Ausstellungsräume und nah an die Bühne zu holen”, sagt Dr. Olaf Hahn, Direktor des Bereichs “Bildung, Gesellschaft und Kultur” der Robert Bosch Stiftung.

Die Teilnehmer des Projekts:

  • Staatliche Museen zu Berlin
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Deutsches Nationaltheater und Staatskappelle Weimar
  • Staatsoper Hamburg
  • Kunsthalle Bremen
  • Klimahaus Bremerhaven 8° Ost
  • Kunstmuseum Bonn und Museum Ostwall im Dortmunder U
  • Nationaltheater Mannheim / Junge Oper
  • Deutsches Filmmuseum / Deutsches Filminstitut – DIF, Frankfurt am Main

Ein Schwerpunkt des Projekts liegt auf dem Erfahrungsaustausch und der Kooperation der teilnehmenden Kultureinrichtungen. Die Kunstvermittler sowie die Erzieher und Pädagogen der lokalen Bildungseinrichtungen nehmen gemeinsam an bundesweiten Netzwerktreffen und Weiterbildungen teil. Jede Einrichtung erhält im Rahmen von Kunst und Spiele eine Förderung in Höhe von bis zu 30.000 €.

(24.9.2013 | Quelle: Robert Bosch Stiftung)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"