topad


Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

Schülerin ist 2000. Stifterin der Deutschen Umweltstiftung

Greta Beck aus Niedersachsen ist die zweitausendste Stifterin der Deutschen Umweltstiftung. Die Schülerin hatte die Stiftung im Rahmen ihrer Schulpflanzaktionen kennen gelernt. Über 15.000 Bäume haben Schüler im ganzen Bundesgebiet 2013 gepflanzt und als Baumpaten weiter betreut.

Jörg Sommer, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Umweltstiftung, freut sich, dass die Stifterin aus dem Kreis der Baumpaten kommt: “Das Besondere an der Deutschen Umweltstiftung ist, dass hier Menschen jeden Alters unabhängig von Herkunft, Religion oder Vermögen gemeinsam für die Umwelt aktiv werden.”

Gegründet wurde die Stiftung bereits 1982 von über 300 Bürgerinnen und Bürgern – lange bevor das Konzept der Bürgerstiftungen in Deutschland populär wurde. Viele heutige Bürgerstiftungen haben sich am Konzept der Deutschen Umweltstiftung orientiert.

“Uns geht es um die Menschen, nicht um deren Geldbeutel”, so Jörg Sommer. Stifter der Deutschen Umweltstiftung kann deshalb jeder werden – mit jedem beliebigen Stifterbetrag. Ein Schüler, der sich 5 € vom Taschengeld abspart, sei genauso willkommen wie der Unternehmer, der ein Vielfaches in die Stiftung einbringt.

Alle Stifterinnen und Stifter der Deutschen Umweltstiftung sind in der öffentlichen Stifterrolle aufgelistet, die unter auch im Internet zu finden ist.

(20.12.2013 | Quelle: Deutsche Umweltstiftung)

Öffentliche Stifterrolle der Deutschen Umweltstiftung

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"