topad


Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

Stadtbäume für Berlin

Um dem zunehmenden Verlust von Bäumen an den Berliner Straßen entgegenzuwirken, rief die Senatsverwaltung die Spendenkampagne "Stadtbäume für Berlin" ins Leben. Zahlreiche Bürger und Unternehmen aus der Hauptstadt sind dem Aufruf seit 2012 gefolgt – so auch die Allianz Umweltstiftung, die zehn Rot-Ahorne spendete.

Die Bäume wurden nun am zukünftigen Haupteingang der IGA Berlin 2017 gepflanzt. Die Freiflächen nahe des U-Bahnhofes Neue Grottkauer Straße werden in Vorbereitung auf die IGA neu gestaltet. Staatssekretär Christian Gaebler, Bezirksstadtrat Christian Gräff, IGA-Geschäftsführer Christoph Schmidt und Dr. Lutz Spandau von der Allianz Umweltstiftung pflanzten die ersten Bäume und starteten damit den Beginn dieses Neugestaltungsprozesses.

Die dank der Allianz Umweltstiftung gepflanzten Rot-Ahorne läuten die Umgestaltung des Eingangsbereiches zur neuen Parklandschaft ein. “Nachdem die Allianz Umweltstiftung im Jahre 2012 von München nach Berlin umgezogen ist, überlegten wir”, so Stiftungsvorstand Dr. Lutz Spandau, “welches Geschenk wir der Stadt unseres zukünftigen Stiftungssitzes machen können. Die Stadtbaumkampagne erschien uns als das geeignete Willkommens-Geschenk. Daher freuen wir uns, dass mit der Pflanzung der Ahorne in Berlin-Hellersdorf unser Geschenk heute Berlin übergeben werden kann”.

Die Allianz Umweltstiftung hat seit 2012 ihren Sitz im Allianz Forum am Pariser Platz. In Berlin hat sich die Allianz Umweltstiftung in der Vergangenheit schon vielfach engagiert: Mit ihrer Förderung entstanden der Berliner Mauerpark, der Lustgarten, der Naturpark Schöneberger Südgelände sowie der Orientalische und der Christliche Garten in den Gärten der Welt.

(23.4.2014 | Quelle: Allianz Umweltstiftung)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"