topad


Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

Stiftung Bauhaus Dessau kooperiert mit HU Berlin und Hochschule Anhalt

Die Präsidenten und der Direktor der Einrichtungen unterzeichneten hierzu eine entsprechende Vereinbarung. Ziel der Zusammenarbeit ist die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in den gestalterischen Fächern.

An der Hochschule Anhalt wird gemeinsam mit der Stiftung Bauhaus Dessau der Masterstudiengang Design Research eingerichtet. Hier arbeiten die Studierenden unter anderem an eigenen Forschungsprojekten aus dem Bereich der Design- und Architekturforschung. Die Humboldt-Universität zu Berlin bringt sich über ihren Exzellenzcluster “Bild Wissen Gestaltung” in den Masterstudiengang ein. Masterabsolventen wird der Zugang zum Promotionsstudium an der HU ermöglicht.

Die inhaltlichen Themenfelder der wissenschaftlichen Kooperation sind:

  • Gestalten als Forschung, d.h. die Analyse der synthetisierenden Praktiken
  • Lebensweisen gestalten, d.h. das Gestalten als Projektion sowie Strategien des Antizipierens und Materialisierens
  • Gestalterische Bildung und Methodik, Wissensarchitektur/Informationsdesign, d.h. die Gestaltung in der Welt in ihrer Wirkung und ihrem Gebrauch

Nach den Worten des Direktors der Stiftung Bauhaus Dessau, Philipp Oswalt, sei die Gegenwartsarbeit so wichtig wie die Pflege und Vermittlung des Bauhauserbes: “Das Bauhaus Dessau hat sich in den vergangenen Jahren als außeruniversitäre Forschungs- und Bildungsstätte einen Namen gemacht. Mit dem Master Design Research kann die Stiftung ihre neue Bildungskonzeption entscheidend vertiefen und erweitern. Zentrale Bausteine sind bislang das Programm Designers in Residence, die Fellowship-Aktivitäten, die Internationalen Sommerschulen und das Bauhaus Lab.”

(20.11.2013 | Quelle: Hochschule Anhalt)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"