topad


Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

Stiftung Jüdisch-Deutsches Kulturzentrum Ulm gegründet

Anlässlich des 90. Geburtstags der Stifterin Helma Fink-Sautter hat die Stiftung ihre Tätigkeit aufgenommen.

Die Stiftung will Religion, Kultur, Bildung und Forschung sowie mildtätige Zwecke im Kontext des Dialogs zwischen den jüdischen und den überwiegend christlichen Bürgern der Stadt Ulm, Neu-Ulm und Umgebung fördern, heißt es in der Satzung.

Gedacht ist u.a. an öffentlichen und kulturellen Veranstaltungen, die der Begegnung von Nichtjuden mit dem Judentum bzw. der Pflege des deutsch-jüdischen Kulturerbes dienen. Auch Preise für schulische, wissenschaftliche oder künstlerische Arbeiten zum Thema der Stiftung sowie die Förderung von Publikationen und Stipendien sind vorgesehen.

Das Kapital, das die private Stifterin zum Start zur Verfügung gestellt hat, beträgt 100.000 €.

(27.2.2014 | Quelle: Stiftung Jüdisch-Deutsches Kulturzentrum Ulm)

Website der Stiftung Jüdisch-Deutsches Kulturzentrum Ulm

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"