topad


Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

Stiftung Kinderherzzentrum in Bonn gegründet

Aufgabe der neuen Stiftung Kinderherzzentrum Bonn ist die Förderung des medizinischen Fortschritts bei der Behandlung herzkranker Kinder in der Region Bonn. Hinter der Stiftung steht die Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren.

Erstes Hauptanliegen der Stiftungsarbeit wird es sein, den Umzug des Kinderherzzentrums Bonn in das für 2015 geplante ELKI Eltern-Kind-Zentrum auf dem Universitätscampus Venusberg zu unterstützen. “Erstklassige medizinische Versorgung ist überlebenswichtig für herzkranke Kinder. Medizinische Leuchttürme wie das ELKI sind ein Zeichen der Hoffnung für ihre Familien und ein starkes Signal für die Region”, so Jörg Gattenlöhner, Geschäftsführer der Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e.V.

Jedes Jahr kommen in Deutschland etwa 6.500 Kinder mit einem angeborenen Herzfehler auf die Welt, 4.000 von ihnen beginnen ihr Leben mit einer Notoperation. Noch vor wenigen Jahrzehnten kam diese Diagnose vielfach einem Todesurteil gleich. Anfang der 1970er-Jahre verstarb jedes zweite betroffene Kind. Heute können dank spezialisierter Kinderherzzentren rund 95 Prozent der “Herzkinder” weitgehend so aufwachsen wie ihre gesunden Altersgenossen. Professor Johannes Breuer vom Zentrum für Kinderkardiologie an der Uniklinik Bonn: “Mit Unterstützung der Stiftung Kinderherzzentrum Bonn wollen wir die Ausstattung der Herzchirurgie, die Forschung, die Betreuung und die Therapie für herzkranke Kinder in Bonn ausbauen.” In der Bonner Kinderherzchirurgie werden im Jahr etwa 130 Kinder mit angeborenem Herzfehler operiert.

Trotz vieler Fortschritte besteht in der Kinderherzmedizin weiterhin Handlungsbedarf. So können nach Ansicht von Experten Untersuchungsmethoden künftig noch präziser sein und Diagnosen früher vorliegen. Behandlungen können weniger invasiv sein und mit einer geringeren Zahl von Folgeoperationen auskommen. Für diese stetige Verbesserung von Diagnostik- und Behandlungsmöglichkeiten setzt sich die Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren seit 1989 ein. Seit ihrer Gründung konnten rund 25 Mio. € für bundesweite Projekte zur Verbesserung der Behandlung herzkranker Kinder aufgebracht werden.

(22.1.2014 | Quelle: Stadt Bonn)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"