Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

Stiftung Kinderland Baden-Württemberg fördert 28 Programme für Flüchtlingskinder

Die Stiftung hat eine Reihe neuer Projekte ausgewählt, die sie mit insgesamt 750.000 € während der nächsten drei Jahre unterstützt.

Seitdem sie im Jahr 2005 von der Baden-Württemberg Stiftung und der ehemaligen Kultusministerin Dr. Marianne Schultz-Hector gegründet wurde, setzt sich die Stiftung Kinderland dafür ein, Kindern und Familien in Baden-Württemberg gute Lebens- und Entwicklungschancen zu bieten. Das neue Programm “Pädagogische Freizeitangebote für Kinder mit Fluchterfahrung” will Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien auf spielerische Weise in ihrer Entwicklung und Integration unterstützen und fördern, damit sie möglichst schnell in ihrer neuen Heimat ankommen und sich wohlfühlen.

Die 28 Projekte decken die unterschiedlichsten Bereiche ab. Der Schwerpunkt liegt dabei auf gemeinsamen Unternehmungen in der Stadt und auf dem Land, sportlichen Aktivitäten und dem Kontakt zu anderen Kindern und Jugendlichen mit und ohne Fluchterfahrung. In den kommenden sechs Monaten nehmen alle Projekte ihre Arbeit auf. Das Deutsch-Türkische Forum Stuttgart startet Anfang September mit seinem Angebot.

Jugendliche mit Migrationsgeschichte organisieren beispielsweise Ausflüge in und um Stuttgart. “Spielraum Musik” ist der Name eines weiteren Projekts, das im Kulturhaus Karlstorbahnhof e.V. in Heidelberg stattfindet. Jugendliche können hier an musikalischen Workshops teilnehmen, die von Musikern und Musiktherapeuten geleitet werden. Außerdem bauen sich die Kinder unter Anleitung eigene Instrumente. Die Zukunftswerkstatt Rückenwind e.V. bietet das Theaterprojekt „Blickfang Multikulti“ an. An drei Standorten im Großraum Stuttgart können Jugendliche mit Fluchterfahrung zwischen 8 und 14 Jahren an Theatergruppen teilnehmen. Weitere Projekte finden beispielsweise in Pforzheim, Freiburg, Villingen-Schwenningen, Offenburg, Lörrach, Reutlingen sowie am Bodensee statt.

“Wichtig ist, dass Kinder und Jugendliche, die ihre alte Heimat verlassen mussten, die neue Umgebung kennen lernen, Freundschaften mit Gleichaltrigen schließen und endlich wieder ‘Kind sein’ können”, sagt Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung.

(27.8.2015 | Quelle: Baden-Württemberg Stiftung)

Website der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"