topad


Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

Video-Dolmetscher für Arztbesuche von Flüchtlingen

Ab dem 30. November 2015 können Ärzte für die Behandlung von Flüchtlingen über ein Internet-Portal kostenfrei einen Dolmetscher per Video hinzuschalten. Die Initiative ist zunächst als Pilotprojekt angelegt und wird von der Bertelsmann Stiftung evaluiert.

Wie funktioniert “Flüchtlinge verstehen”? Der Arzt registriert sich einmalig und loggt sich während der Behandlung eines entsprechenden Patienten in das virtuelle Sprechzimmer auf dem Portal ein und wählt einen passenden Dolmetscher aus. In der ersten Phase des Projekts sind folgende Sprachen verfügbar: Arabisch (werktags 7.00 bis 13.00 Uhr) sowie Englisch und Russisch (werktags von 9.00 bis 13.00 und 14.00 bis 16.00 Uhr).

Die Dauer und der Umfang des Angebots sowie ein Roll-out sind abhängig von der Resonanz und der Wirksamkeit dieses Instruments. Das Portal und damit auch der Einsatz von Dolmetschern im Video-Gespräch, sind datenschutzrechtlich geprüft und einfach in der Anwendung über den Internet-Browser. Eine zusätzliche Softwareinstallation ist nicht notwendig. Der Arzt muss für diesen Dienst kein Kunde des Portals sein.

Die Dauer und der Umfang des Angebots sowie ein Roll-out sind abhängig von der Resonanz und der Wirksamkeit dieses Dienstes.

(27.11.2015 | Quelle: Rothenburg & Partner GmbH)

“Flüchtlinge verstehen“ auf arztkonsultation.de

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"