topad


Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

Web-Tool zur flächenschonenden Planung

Das Geographische Institut der Universität Bonn hat in Kooperation mit der Stadt Dormagen ein innovatives Web-Tool entwickelt, dass dem "Flächenfraß" entgegenwirken soll. Die Deutsche Stiftung Kulturlandschaft hat u.a. das Projekt gefördert.

Der Deutsche Bauernverband (DBV) setzt sich dafür ein, wertvolle Acker- und Grünlandflächen zu erhalten, die sonst in der kommunalen Planung andere Bestimmungen erhalten können. Der DBV unterstützt daher die Initiative, den Flächenverbrauch durch ein objektiviertes, effizientes Flächenmanagement nachhaltig zu reduzieren und umweltschädliche Einflussgrößen frühzeitig abzuschätzen. Dies soll mit Geodaten möglich werden, die für die Analyse, Simulation und Kommunikation von kommunalen Flächennutzungs- und Umweltplanungen programmiert werden. Hier setzt das neue Web-Tool an.

Das Projekt wird am 6. Mai 2015 im Haus der Land- und Ernährungswirtschaft in Berlin vorgestellt. Vertreter aus Forschung, Politik und Praxis werden die immer dringlichere Notwendigkeit der Reduktion des Flächenverbrauchs in der kommunalen Entwicklungsplanung verdeutlichen und innovative Lösungskonzepte auf Basis neuer Geodatentechnologien präsentieren. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos.

(10.4.2015 | Quelle: Deutscher Bauernverband)

Mehr Info zum Projekt auf der Website der Deutschen Stiftung Kulturlandschaft

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"