topad


Akteure & Konzepte

Projekte & Programme

Weichenstellung ermutigt zu höherem Schulabschluss

Ein Projekt der Zeit-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius fördert 34 Grundschüler aus sieben Hamburger Schulen und stärkt sie individuell entsprechend ihren Begabungen.

Nicht in allen Familien können die kindlichen Potenziale gefördert werden, sind stoffliche Vertiefung und lernbegleitende Aktivitäten möglich. Hier setzt das Projekt “Weichenstellung” an. Die Zeit-Stiftung engagiert sich dafür, dass die geförderten Grundschüler eine reale Chance haben, auf das Gymnasium zu wechseln.

Die Viertklässler des zweiten Jahrgangs von “Weichenstellung” haben mit ihren zwölf studentischen Mentoren, ihren Lehrern und Schulleitern sowie mit Schirmfrau Kirsten Boie und Hockey-Olympiasieger Moritz Fürste ihre Aufnahme ins Projekt gefeiert. “Von den 32 Teilnehmern des ersten Jahrgangs sind die meisten auf einem Gymnasium. Zusammen mit den Mentoren hat jeder einzelne von ihnen Wissbegierde und Leistungsbereitschaft in und außerhalb der Schule gezeigt. Ein toller Erfolg”, erklärte Michael Göring, Vorstandsvorsitzender der ZEIT-Stiftung.

Für die Auswahl der Schüler waren deren Entwicklungspotenzial, ihre Leistungsbereitschaft und der Wunsch ihrer Eltern nach einer zielgerichteten Förderung entscheidend. Kooperationspartner bei der Umsetzung sind die Dürr-Stiftung und die Harold A. und Ingeborg L. Hartog Stiftung. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser unterstützt das Projekt ebenfalls.

(9.9.2014 | Quelle: Zeit-Stiftung)

Zur Übersicht "Akteure & Konzepte // Projekte & Programme"